Radschnellverbindung Darmstadt-Heidelberg

Stellungnahme des ADFC Bergstraße zur Radschnellverbindung Darmstadt-Heidelberg

Radschnellweg
Radschnellweg

Eine Radschnellverbindung weckt die Hoffnung, schnell, bequem und sicher von A nach B zu kommen. Entspricht die vom Planungsbüro R+T geplante Vorzugsvariante DA-HD diesen Erwartungen? Wir (Klaus Lemmes, Joachim Hönes) haben den Abschnitt DA-Eberstadt Süd bis Bensheim Süd betrachtet und eine Aneinanderreihung von immer wieder wechselnden Führungsformen mit zweifelhaften Übergängen von Abschnitt zu Abschnitt gefunden. Beispielsweise soll von Eberstadt bis Alsbach die Straßenbahnlinie 5mal gequert werden. Hässliche Engstellen im Mischverkehr mit Fußgängern sind ebenfalls vertreten. Aber der Clou ist, dass die "Machbarkeit" durch systematisch schönfärbende Bewertungen und Unterschätzung der Realisierungsrisiken erzielt wurde (siehe Präsentation). Die RSV ist eine Mogelpackung mit dem Potential, andere Verbesserungen zu kannibalisieren. Wir brauchen stattdessen ein sicheres, bequemes, flächendeckendes Radwegenetz

Stellungnahme zum RSV Darmstadt-Heidelberg (PDF)

145-mal angesehen


Sparkasse Bensheim
Sparkasse Starkenburg
Brand Optik
Olek Radsport
Orion Bausysteme
Rat und Tat
Stadtradeln