Gut „getimed“ und speziell
Tour zur KZ-Gedenkstätte Osthofen

Am Karfreitag fand eine spezielle Tour zu einem speziellen Ziel und zu einer speziellen Zeit statt. So machten sich an diesem Tag um 12.30 Uhr unter der Leitung von Matthias Gehrmann 15 Interessierte auf den Weg zum Zielort, der KZ-Gedenkstätte Osthofen. Nach einem Zwischenstopp in Riedrode - eine Mittagsrast mit Einkehr war nicht vorgesehen - erreichten wir über Worms um ca. 15.15 Uhr Osthofen. Matthias hatte dort für uns eine Führung organisiert.

Ein sichtlich engagierter und ehrenamtlicher tätiger junger Mann gab uns viele erläuternde Informationen, von denen hier nur einige genannt werden sollen: So wussten die meisten nicht, dass das KZ nur kurze Zeit (März 1933 – Juli 1934) existierte und dass auch der Anteil der jüdischen Menschen mit rund acht Prozent relativ gering war. Es sollten damals hier, und das vor den Augen der Öffentlichkeit, Oppositionelle und Andersdenkende von den Nationalsozialisten mental und körperlich gebrochen werden, um den Widerstand gegen die neue Führung zu beenden. Es gab auch keine Toten, jedenfalls offiziell nicht, und keine Gaskammern. Wohl aber Folter und Schikane. Auch wurde das KZ nicht extra gebaut, sondern war vorher eine Papierfabrik und wurde danach als Möbelfabrik genutzt.

Eine umfangreiche Ausstellung mit originalen Zeitdokumenten und aufbereiteten
Videos ergänzte den Rundgang auf besondere Weise. Tief beeindruckt und mit vielen neuen Informationen, machten wir uns um 16.45 Uhr auf den Heimweg.

Über die Rheinfähre in Gernsheim und eine beruhigende Fahrt durch die Natur über Langwaden waren wir um ca. 19.00 Uhr wieder am Startpunkt. Erwähnenswert ist noch, dass Interessierte aus Weinheim, von der Bergstraße, aus dem Weschnitztal und aus Darmstadt dabei waren. Speziell eben!

Text: Elmar Tiburski

Bild__Hier gibt es ein paar Bilder zur Tour (Autoren: M. Gehrmann, U. Martin, Passwort siehe Mitgliederbrief vom 18.05.2021, oder bei Manfred.Zahn‍(‌at‌)‍adfc-bergstrasse.de erfragen)

85-mal angesehen


Sparkasse Bensheim
Sparkasse Starkenburg
Brand Optik
Olek Radsport
Orion Bausysteme
Rat und Tat
Stadtradeln