Freizeit

Radtour zum “UFO” nach Hahn (Rückblick)

Den Auftakt zur Fahrradsaison 2015 hat in diesem Jahr Michael Hoppe übernommen. Der geheimnisvolle Titel “Zum “UFO...” sollte erst während der Fahrt aufgeklärt werden. Bei wunderschönem Sonnenschein ging es auf dieser leichte Route ca. 50 km durch das Ried. Nach der Hälfte der Strecke erreichten wir das ominöse Objekt. Michael konnte dann auch eine Erklärung dazu liefern. Es handelt sich bei dieser Anlage um ein Funkfeuer, das von Flugzeugen zur Orientierung beim Instrumentenflug benutzt wird. Vielen Dank an Michael für das Zeigen dieser interessanten Anlage. 
UFO 2015
Bilder Manfred Zahn

Tour zum Hoffest in Wattenheim (Rückblick)

Die zweite Tour in diesem Jahr leitete Matthias Gehrmann. Es war eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. 48 Radfreunde trafen sich in Bensheim und Lorsch bei richtigem Bilderbuchwetter  zu dieser Tour. Gemäß Beschreibung ging es zunächst über Lorsch, Einhausen, Bürstadt nach Wattenheim zum Hoffest. Dort hatten wir Gelegenheit uns ausführlich zu stärken. Viele nutzten auch die Pause für einen Einkauf im Hofladen. Wer Matthias kennt, weiß aber, dass es mit bisschen Radeln und Speisen nicht getan ist. Nachmittags kam dann der kulturelle Teil. Am alten Fährhausturm (bei Nordheim, in der Nähe der Gaststätte “Zur Rheinfähre”), erwartete uns ein junger Mann vom Verein für Heimatgeschichte Nordheim als sehr kompetenter Fremdenführer. Zuerst erläuterte er uns die Entstehungsgeschichte des alten Fährhausturms und die Funktionsweise der damaligen Fähre. Danach schlüpfte er in die Rolle eines Römer, um uns die Geschichte der Burg Stein zu erklären. Zuletzt stellte er einen Spanier da, um uns den Untergang der Burg Stein zu veranschaulichen.Es war eine sehr interessante , lebhafte und anschauliche Führung durch die Geschichte. Vielen Dank an unseren Tourenleiter Matthias für die Organisation der interessanten Tour und auch noch mal ein herzliches Dankeschön an den Verein für Heimatgeschichte Nordheim.
Wattenheim 2015
Bilder Sabine Kaiser Martin Mergel

Schifffahrt von Ladenburg nach Worms (Rückblick)

Unser Tourenleiter Matthias Gehrmann hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: eine Kombination aus Radtour und Bootsfahrt auf Neckar und Rhein. Zunächst ging es mit der Bahn nach Ladenburg, wo wir nach wenigen Minuten die Schiffsanlegestelle am Neckar erreichten. Wir enterten mit 17 Personen das Ausflugsboot "Alt-Heidelberg" und nahmen Platz auf dem Oberdeck, um die am Ufer vorbeiziehenden Sehenswürdigkeiten zu betrachten. Nach der Schleuse Feudenheim mit einer Fallhöhe von zehn Metern passierten wir Mannheim, fuhren vorbei an Fernsehturm, Collinicenter und Beachclub und stießen an der Mündung in den Rhein auf das ausgedehnte Industriegelände Ludwigshafen. Anschließend wurde es am Rheinufer wieder grün. Von den bewachsenen Inselchen beim Naturschutzgebiet Biedensand waren wegen des hohen Wasserstands nur die Baumkronen zu sehen, in der Ferne schon die Nibelungenbrücke. Beim Hagen-Denkmal in Worms wechselten wir aufs Rad und fuhren über Rhein-Dürkheim und die Rheinauen zur Fähre Gernsheim. Nach einer Kaffeepause in der Gaststätte "Rheingold" ging es über Langwaden weiter nach Fehlheim, zur Schlusseinkehr in der "Hundehütte", wo wir unsere Eindrücke von der Tour austauschten. Übereinstimmende Meinung: vielen Dank an Matthias für die originelle Tour!
Text und Bilder Martin Mergel

Toskana-Tour (Rückblick)

Die Toskana-Tour gehört schon seit mehreren Jahren zu unseren beliebtesten Ausflügen. Das liegt sicherlich auch daran, dass bei dieser Tour auf die unterschiedlichen Leistungsvermögen Rücksicht genommen wird. Wer es gemütlich mag, der fährt die Strecke entlang der Bergstraße nach Birkenau. Wer es aber “wissen will” und sich gern mal verausgabt, der wählt die Strecke über die Guldenklinger Höhe. In dem beliebten Bistro Toskana in Birkenau treffen sich alle Fahrer wieder und nehmen, nach einer ausgiebigen Stärkung, die Rückfahrt gemeinsam in Angriff. In diesem Jahr waren 38 Radler zum Treff gekommen. Der überwiegende Teil nahm den Weg über die Berge, auch unsere beiden Single-Speed-Fahrer (Ulla und Axel) meisterten die bergige Etappe. Petrus war uns auch in diesem Jahr wieder gut gesinnt, so dass es wieder ein wunderschöner Tag geworden ist. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den beiden Organisatorinnen Bärbel und Karla und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.
Birkenau 2015
Bilder Sabine Kaiser Manfred Zahn
Datum Samstag, 04. Juli Thema Liegeradtour-/treffen des KV Bergstraße Der Fokus liegt auf „Pause nicht Powern“ Beschreibung Für alle Freunde des Liegerads führt diese Rundtour durch das südliche Ried. Die Wege sind überwiegend asphaltiert. Wie das Motto verrät, es geht um den Austausch, das Gucken und Fach simplen. Einkehr Essen und Getränke mitnehmen, zum Schluss Einkehr in Heppenheim/Vogelpark km/hm ca. 45 km Treffpunkt 10:00 Uhr Bensheim Bahnhof Tourenleiter Kontakt Michael Hoppe Tel.: 06251/ 8284070 und Matthias Germann Tel.: 06252/4451

Liegeradtour-/treffen des KV Bergstraße am Samstag 04.07.2015

Tour zum Jazzhoffest in Guntersblum (Rückblick)

Am Sommeranfang (21.6.2015) traf sich ein kleines unverzagtes Grüppchen (8 Radler), um trotz der schlechten Wetterprognose zum Jazzhoffest im Weingut Belzer nach Guntersblum zu fahren. Schon nach wenigen Kilometern ging die Wetterprognose in Erfüllung und wir hatten Gelegenheit unsere Regensachen zu testen. In Klein-Rohrheim kehrten wir zu einer Tasse Kaffee und zu einem zweiten Frühstück im Hofladen Gutshof Klostereck ein. Nachdem die Sachen dann getrocknet waren, ging es weiter zur Fähre in Gernsheim. Nachdem wir über den Rhein über gesetzt waren, fuhren wir nach Guntersblum. Dort konnten wir uns ausgiebig stärken und wurden dabei von einer Jazz-Band unterhalten. Nach der Mittagspause ging es erstmal nur ein paar 100m weiter zum Guntersblumer Museum, das vom hiesigen Kulturverein gestaltet wird. Von da aus fuhren wir weiter zum Eicher See und von dort zur Fähre und wieder zurück zum Bensheimer Bahnhof. Es war eine schöne Tour. Unsere ursprüngliche Tourenleiterin war leider erkrankt - gute Besserung an Bärbel an dieser Stelle. Um so mehr danken wir Rudi, der kurzfristig die Leitung übernommen hatte und uns in gewohnt souveräner Art führte.
Eicher See 2015
Text und Bilder Manfred Zahn

Rückblick: 2-Tages-Tour Mümlingradweg

am 8.9.15 starteten 13 Teilnehmer bei sommerlichen Temperaturen ( über 30°C ) und guter Laune zur Mümlingstour (ersatzweise für Matthias wegen Krankheit) unter der Leitung von Klaus Lämmers, Margret Degenhardt und Karla Vrba mit dem Zug nach Mosbach. Da an diesem Wochenende die Züge wegen schönem Wetter überfüllt waren, hatten wir großes Glück, dass die Schaffner der DB beide Augen zudrückten und alle Teilnehmer einstiegen ließen. In Mosbach ging es auf wunderschönen Radwegen zu unserem Quartier nach Obernburg, wo alle Zimmer bereits vorreserviert waren. Matthias hatte uns die komplett geplante Tour mit GPS Daten vorbereitet und übergeben, so das wir diese Tour nach Karte und GPS nach fahren konnten. Da auch wir über ein GPS Gerät verfügten, hatten wir keine Schwierigkeiten den richtigen Weg zu finden. (Strecke) Nach einem sehr herzlichen Empfang in unserem Hotel konnten wir die Zimmer beziehen und trafen uns im Biergarten zu unserem Abendessen in einer sehr ansprechenden Atmosphäre. Am 9.9.15 traten wir nach einem reichhaltigen guten Frühstück die 2. Hälfte unserer Wochenendreise an. An beiden Tagen mussten wir zusammen 750HM überwinden, wir wurden jedoch mit traumhaften Ausblicken belohnt. Gegen 19:00 Uhr erreichten wir nach einem sehr schönen Wochenendausflug wieder Bensheim. Alle Teilnehmer bedankten sich bei den Tourenleiter für die Bereitschaft und Durchführung dieser schönen Tour. Es wäre sehr schade gewesen, wenn diese schöne Tour nicht stattgefunden hätte. Text Karla Vrba
Mümlingradweg 2015
Fotos: Karin Lippke Franz Tuber

Rückblick: Mountainbiketour am 22.08.2015

Nachdem der Tourguide schließlich auch am verabredenden Treffpunkt am Bahnhof Bensheim um halb zehn eingetroffen ist, startet die 8köpfige Truppe Richtung Heppenheim. Hier musste an einem Rad noch schnell ein Schaltungszug gewechselt werden, doch bei 2Rad Becker ist das alles kein Problem. In lockerer Fahrt ging es nach Weinheim. Noch schnell eine kleine Pause zum Erfrischen bevor die erste Bergwertung an stand. Oberhalb Weinheims wurde dann die erste kurze Rast eingelegt. Von hier fuhren wir über den Saukopf zum Waldner Turm. Immer weiter über die Höhen des vorderen Odenwalds erreichten wir nach der Juhöhe unser Radel-Mittagsziel, die Gaststätte am Steigkopf in HP- Kirschhausen. Nach der Mittagsstärkung reichte dann die Kraft um die letzten Höhenmeter zu erradeln. Vorbei an der Jäger´s Rast ging es nach Ober- Hambach und zu unserem letzten Etappenziel des Tages, der Rebmuttergarten in Heppenheim. Bei Wasser und prickelnden Getränken fand dieser schöne Mountainbiketag seinen Abschluss. Insgesamt hatte jede Radlerin und jeder Radler 51 km und 720 Höhenmeter in den Beinen. Bis nächstes Jahr, dann vielleicht auf neuer Route. Text Bern Eschenfelder
Mountainbiketour 2015
Fotos und Routenaufzeichnung Sabine Kaiser

Rückblick: Radtour Bergstraße, Neckartal und Odenwald am 20.09.2015

Tour Bergstraße, Neckartal und Odenwald (20.09.2015). 88 Km und ca. 600 HM Bei bestem Radwetter starteten um Sonntag 19 Radlerinnen und Radler zu einer abwechslungsreichen Tour von Heppenheim,  entlang der Alten Bergstraße bis nach Heidelberg. Ab der Alten Brücke ging es dann auf dem Radweg links des Neckars bis nach Neckarsteinach. Nach der Mittagspause im Restaurant „Zum Schiff“  wurden die 350 Höhenmeter, vorbei an Heiligkreuzsteinach, bis nach Unter Absteinach in Angriff genommen.  Die anschließende Abfahrt nach Weinheim wurde von allen Teilnehmern genossen.  Wie zu erwarten, haben alle Beteiligte die Strecke mit Bravour gemeistert. Für den letzten Streckenabschnitt nach Heppenheim gab es zur Stärkung noch ein Eis bei Vanini in Weinheim. 
Heidelberg 2015
Text und Routenaufzeichnung Klaus Eschenfelder Bilder Martin Mergel Bernd Eschenfelder

Rückblick: Tour zu den Rheininseln Langenau/Nonnenau

Hier unsere Tour von 94 km durch das flache Ried, was keinen Teilnehmer überforderte. Trocken, zeitweise sonnig relativ kühl. Bensheim – Niederwaldsee – Rodau – entlang  L3112 – durch Spundlachschlag und Supferch zur ersten Pause in Almendfeld, am Golfplatz vorbei nach Crumstadt, Goddelau, Wolfskehlen, Leeheim zur weiten Pause im Riedsee, Geinsheim, Hessenaue zum Rhein und auf dem Deich entlang bis zum Abzweig zur Rheininsel Langenau über die Brücke und dann noch ca. 2 km bis zur idyllischen Wohlfühloase Hofgut Langenau mit Biergarten im Hof und Terrasse mit Blick auf den Rhein, wo man sich mittags stärkte. Zurück wieder auf dem Deich an Rhein und  Altrhein, von Erfelden nach Stockstadt (Pause) über den Kühlkopf, nach Osten bis zum Gernsheimer Golfplatz zur Kaffeepause ohne Kuchen, über Almendfeld nach Langwaden und über einen schönen Waldweg nach Schwanheim und zurück nach Bensheim. Text Klaus Lemmes
Rheininseln 2015
Bilder Sabine Kaiser Monika Brenes

Rückblick: Tour zum “Autofreien Eisbachtal”

Trotz des kurzfristigen Entschlusses, über das Tourenprogramm hinaus noch eine Tour in die Pfalz zum “Autofreien Eisbachtal” anzubieten, folgten dieser Einladung 15 Radler. In den letzten Jahren haben wir regelmäßig diese Veranstaltung besucht und jedes Mal hat Rudi, unser Tourenleiter, es geschafft, eine andere Streckenführung zu planen, um auf idyllischen Pfaden durch die schöne Pfalz letztendlich auf den letzten Kilometern in den Trubel einzutauchen und die für den Verkehr gesperrte Straße entlang des Eisbachtals hinabzurollen und hin und wieder die kulinarischen Angebote der vielen Vereine probieren. Dieses Mal starteten wir in Grünstadt, fuhren über Gröllheim-Breuningweiler, über die Retzberghütte nach Ramsen. Von dort das Autofreie Eisbachtal abwärts nach Eisenberg und weiter zur Schlussrast beim Winzer in Asselheim, bis es wieder zurück nach Grünstadt ging. Es war alles wieder perfekt geplant und das Wetter hat dazu gepasst. Vielen Dank an Rudi Heger für diese besondere Tour.
Eisbachtal 2015
Bilder Sabine Kaiser Burkard Klatt Bernd Eschenfelder Manfred Zahn
Aufzeichnung Sabine Kaiser